Datenschutzerklärung

Grundsatz

Für uns ist es wichtig, dass Sie sich beim Besuch und der Nutzung unserer Internet-Seite sicher fühlen. Darum nehmen wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist uns ein wichtiges Anliegen.

Bitte beachten Sie: Die Internet-Seiten der BKK SBH enthalten Links zu Internet-Seiten anderer Anbieter. Für diese Seiten gilt unsere Datenschutzerklärung nicht. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt und die Einhaltung der Bestimmungen zum Datenschutz durch die Anbieter der verlinkten Internet-Seiten. Wenn Sie eine andere Internet-Seite besuchen, informieren Sie sich bitte dort über die geltenden Richtlinien zum Datenschutz.

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten innerhalb unseres Onlineangebots und der mit ihm verbundenen Webseiten und Funktionen auf.

Verantwortliche Stelle

Die Plattform bkk-sbh.de wird inhaltlich verantwortlich betrieben von der:

BKK Schwarzwald-Baar-Heuberg
Löhrstraße 45
78647 Trossingen

Postfach 11 24
78635 Trossingen

Telefon: +49 7425 94003-0
E-Mail: datenschutz@bkk-sbh.de

Weitere Einzelheiten zu uns finden Sie im Impressum.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Umgang mit Protokolldaten (Zugriffsdaten und Logfiles), IP-Adressen und Cookies

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1f DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

IP-Adressen

Wenn Sie unsere Internet-Seite besuchen, speichern wir die sogenannte IP-Adresse Ihres Rechners für eine kurze Zeit, die eine eindeutige Zuordnung und damit die Erreichbarkeit des Computers überhaupt erst ermöglicht. Die IP-Adresse ist eine individuelle „Adresse“ eines Computers in einem Computer-Netz. Somit können Sie unseren Internetauftritt jederzeit nutzen, ohne dass Sie Ihre Daten offenlegen müssen.

Verwendung Cookies

Wenn Sie das Angebot unserer Internet-Seite aufrufen, werden ein oder mehrere Cookies auf seinem Rechner gespeichert. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die eine bestimmte Zeichenfolge enthält und Ihren Browser eindeutig identifiziert. Mit Hilfe von Cookies verbessert der Anbieter den Komfort und die Qualität seines Services, indem zum Beispiel Nutzereinstellungen gespeichert werden. Cookies richten auf dem Rechner der Nutzer keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Eine Nutzung des Angebotes ist auch ohne Cookies möglich. Nutzer können in Ihrem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, bevor ein Cookie gespeichert wird. Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen ihres Browsers jederzeit von der Festplatte ihres Rechners löschen. In diesem Fall, könnten die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit des Angebots eingeschränkt werden.

Online Service – Online Geschäftsstelle

Registrierung in unsere Online-Geschäftsstelle

Sie haben die Möglichkeit, sich auf unserer Internet-Seite unter Angabe von personenbezogenen Daten in unserer Online Geschäftsstelle zu registrieren.

Bei der Erstregistrierung erheben und speichern wir folgende Daten:

  • Vorname
  • Nachname
  • Geburtsdatum
  • Versicherungsnummer
  • Mobilfunknummer (diese ist für die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung via SMS-TAN erforderlich.)

Diese Daten werden durch uns für folgende Zwecke verarbeitet:

  • Identifizierung bzw. Feststellung Ihrer Mitgliedschaft bei uns oder der Mitversicherung bei einem Angehörigen, der Mitglied bei der BKK SBH ist
  • Zusendung des Zugangscodes zur Aktivierung
  • Zurverfügungstellung unserer passwortgeschützten Online-Geschäftsstelle

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten auf Basis Ihrer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 litt. a) DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie als Nutzer sind oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 litt. b) DSGVO.

Nach Zusendung des Zugangscodes an Sie per Post, können Sie die Registrierung abschließen, indem Sie unter https://kv365.bkk-sbh.de/loginpage/default/index Ihre Versicherungsnummer und Ihr Passwort eingeben und nach automatischer Aufforderung die erzeugte SMS-Tan eingeben.

Ihre Daten werden solange gespeichert wie Sie unsere Online-Geschäftsstelle nutzen. Wenn Sie sich in unserer Online-Geschäftsstelle angemeldet haben, können Sie jederzeit ihre personenbezogenen Daten (mit Ausnahme der Versichertennummer) ändern oder die Registrierung auflösen. Wenn Sie die Registrierung auflösen, löschen wir Ihre Daten, die wir zur Identifizierung von Ihnen benötigt haben unverzüglich, es sei denn der Löschung stehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegen. Ihre Mitgliedschaft bei der BKK SBH und Ihre von uns im Rahmen unserer gesetzlichen Aufgaben nach dem SGB verarbeiteten Sozialdaten sind von der Abmeldung nicht betroffen.

Protokollierung bei Falscheingabe bzw. Sperrung des Passworts

Wenn Sie sich bei unserer Online-Geschäftsstelle anmelden und versehentlich ein falsches Passwort eingeben oder Ihr Benutzerkonto bei mehrfacher Falscheingabe des Passworts gesperrt wird, wird dieser Vorgang protokolliert.

Folgende Daten werden in beiden Fällen von uns verarbeitet:

  • Datum, die Uhrzeit,
  • die von Ihrem Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des Computers, über den die falsche Eingabe ausgelöst wurde sowie
  • Ihr Benutzername

Der Zweck der Verarbeitung dieser Daten ist

  • die Verhinderung eines Missbrauch unserer Dienste und
  • Aufklärung von begangenen Straftaten im Bedarfsfall.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. In den Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung. Die Daten werden gelöscht, wenn Sie für die Verarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich sind.

Kontaktaufnahme

Wenn Sie uns eine E-Mail oder eine Nachricht über ein Kontaktformular (z.B. per Kundenanfrage, Kundenstimmen) senden, speichern und verwenden wir Ihre Daten zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1b DSGVO. Dazu gehören zum Beispiel Ihr Name, Ihr Geburtsdatum, Ihre Anschrift, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer. Wir verwenden Ihre Daten aber nur für unsere Dienstleistungen und für die Kommunikation mit Ihnen. Eine Weitergabe von Daten und Informationen an Dritte ist ausgeschlossen. Erfolgt die Übermittlung per Kontaktformular, werden die Daten verschlüsselt an uns übertragen.

Verschlüsselung

Um Ihre übermittelten Daten bestmöglich zu schützen nutzen wir eine SSL-Verschlüsselung. Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix “https://“ im Seitenlink in der Adresszeile Ihres Browsers. Sämtliche Daten, welche Sie an diese Website übermitteln – etwa bei Anfragen oder Logins – können dank SSL-Verschlüsselung nicht von Dritten gelesen werden.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung und zu Ihren Rechten

Die BKK SBH erhebt, verarbeitet, speichert und nutzt personenbezogene Daten/ Sozialdaten zur Erfüllung ihres gesetzlichen Auftrags. Hier finden Sie Ausführliche Hinweise über Verarbeitungszwecke und Ihren Rechten als Kunde der BKK SBH:

Informationen zur Datenverarbeitung und zu Ihren Rechten