Entbindung

Entbindung

Jede werdende Mutter möchte selbst entscheiden, wie und wo sie ihr Kind zur Welt bringt. Die BKK SBH unterstützt jede Ihrer Entscheidungen: Ob Klinikgeburt, Geburtshaus oder Hausgeburt – wir sind für Sie da!

Klinikgeburt

Im Krankenhaus kümmert sich ein ganzes Team um Sie und Ihr Kind. Hebammen und Ärzte sorgen dafür, dass die Geburt möglichst komplikationslos abläuft. Jede Klinik mit einer Entbindungsstation hat ihre eigene Philosophie und ihre eigene Ausstattung.  Schauen Sie sich deshalb frühzeitig verschiedene Krankenhäuser an, um Ihre Fragen zu klären – und um die Klinik zu finden, in der Sie sich wohlfühlen. Melden Sie sich jedoch nicht zu spät an – vor allem kleinere Kliniken sind häufig ausgebucht.

Geburtshaus

Die Entbindung im Geburtshaus erfolgt oftmals als ambulante Geburt, das heißt, dass Sie nach der Geburt schon nach wenigen Stunden wieder nach Hause gehen können.
Die Hebammen arbeiten mit ganzheitlichen Mitteln wie Warmwasseranwendungen, Homöopathie, Akupunktur oder Akupressur, Bachblüten-Essenzen oder Aromatherapie. Der Kontakt von Hebammen zu den Schwangeren ist hier von Anfang an sehr eng – zumal die werdenden Mütter Ihre Geburtshelferinnen schon aus den Vorbereitungskursen kennen. Diese Vorbereitungskurse werden in jedem Geburtshaus angeboten.

Hausgeburt

Für manche Eltern steht  von vornherein fest: Das Baby soll da geboren werden, wo es die nächsten Jahre aufwachsen wird, also in den eigenen vier Wänden. Sie möchten, dass die familiäre Atmosphäre so wenig wie möglich gestört wird und die Geburt als ganz natürlichen Vorgang in das normale Umfeld integrieren. Im Mittelpunkt steht die Geburt als familiäres und intimes Ereignis. Diese Eltern vertrauen auf das Funktionieren der Natur, setzen auf Selbstbestimmung über das Geschehen. Natürlich trägt die BKK SBH die Kosten der Hebammenbetreuung während der Hausgeburt.